Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suchen
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Telefon: 79 30 11 50

Danish Philharmonic Orchestra

Alsion 2, 6400 Sonderborg

Rued Langgaard Festival

Nach acht Jahren kehrt der dänische Meisterdirigent Thomas Dausgaard an der Spitze des Symphonieorchesters von Sønderjylland beim traditionsreichen Konzert beim Rued Langgaard Festival zurück. Das Konzert beginnt mit nichts Geringerem als einer Weltpremiere. Thomas Dausgaard hat Rued Langgaards Streichquartett Nr. 3 orchestriert, in dem Gut und Böse bis zur letzten Note gegeneinander kämpfen. Mit Dausgaards Wahl des Titels Rabbia (Wut), den Langgaard eine Zeit lang verwendete, entsteht ein intensives Orchestererlebnis, bei dem wir die gesamte Bandbreite der Emotionen durchlaufen.

Anton Bruckner, der in diesem Jahr vor 200 Jahren geboren wurde, schrieb Sinfonien, die sich am besten mit dem Erlebnis vergleichen lassen, eine große Kathedrale zu betreten, deren Decke unendlich hoch ist. Die größte von allen ist die Symphonie Nr. 8. Im Verlauf von vier erwachsenen Sätzen bewegen wir uns von einer Welt, die von Mysterien und Vorzeichen des Todes geprägt ist, zu einem Finale, in dem das Licht triumphiert. Es ist Musik, die für den mächtigen Ribe-Dom geschaffen wurde. Das Thema des Rued Langgaard Festivals lautet dieses Jahr „Glaube“. Sowohl Bruckner als auch Langgaard glaubten, dass sie uns Hörern mit Hilfe der Musik Zugang zu einer Welt ermöglichen könnten, die weitaus größer ist, als wir uns vorstellen können. Diese Erfahrung brauchen wir auch im Jahr 2024.

🕒 Ca. 2 Stunden mit Pause

Programm:

R. Langgaard_ Streichquartett Nr. 3 (Rabbia) – arrangiert für Streicher (T. Dausgaard)
A. Bruckner: Symphonie Nr. 8

Dirigent

Thomas Dausgaard

 

Datum

Freitag, 06. September 2024

Uhrzeit

20:00

Tickets

Kauf ein Ticket

Standort

Dom zu Ribe
Torvet 19, 6760 Ribe
Billet kaufen
de_DE